Aktenvernichter

Wissenswertes zu Aktenvernichter


Achten Sie beim Kauf eines Aktenvernichters auf die Schneideart und die Sicherheitsstufe.

Der Vorteil des Streifenschnitts
ist, dass die Schneideleistung des Aktenvernichters höher ist, als beim Partikelschnitt. Ideal, wenn Sie Dokumente mit weniger vertraulichem Inhalt zum Vernichten haben.

Der Vorteil des Partikelschnitts liegt im Erzielen einer höheren Sicherheitsstufe. Ideal, wenn Sie Dokumente mit einer hohen Vertraulichkeit haben.

Aktenvernichter mit Mikro-Partikleschnitt bieten darüber hinasu eine noch höheren Schutz vor Informationsdiebstahl, da ihre streng vertraulichen Unterlagen hierbei in sehr feine Partikel zerkleinert werden.

Die Belastung bei Aktenvernichter wird in drei Stufen unterteilt


Wenig Belastung: für gelegentliche Nutzung von 1-2 Personen (z.B. im Büro oder Zuhause) 
Mittlere Belastung: für die tägliche Nutzung durch mehrere Personen (z.B. durch eine Abteilung) 
Hohe Belastung: tägliche Nutzung des Aktenvernichter mit hohem Papieraufkommen durch mehrere Personen (z.B. in einem Großraumbüro)

Wichtig! Definieren Sie die Schutzklasse Ihres Aktenvernichter

Schutzklasse 1 (Sicherheitsstufe P1-P3): normaler Schutzbedarf für interen Dokomunte
Schutzklasse 2 (Sicherheitsstufe P3-P5): hoher Schutzbedarf für vertrauliche Dokumente
Schutzklasse 3 (Sicherheitsstufe P5-P7): sehr hoher Schutzbedarf für besonders vertrauliche und geheime Dokumente