Fußstützen

Fußstützen können als Variabilisierung des Fußbodens angesehen werden. Sie können allerdings nur kleinen Menschen im Büro helfen. Ihre Stellfläche der Fußstützen ist meist so gering dimensioniert (ca. 40 x 30 cm), dass nur die Fußflächen aufliegen und, um den gesamten Arbeitsplatz anzupassen, müssten oft 2 oder mehr Fußstützen im Idealfall eingesetzt werden.
Gemäß der Bildschirmarbeitsverordnung steht jedem Mitarbeiter eine Fußstütze zu, wenn die ergonomisch korrekte Arbeitshaltung sonst nicht erreicht werden kann. Berücksichtigt man, dass mit der Fußstütze nur den ?kleinen? Mitarbeitern geholfen werden kann, und wendet man dann den Gleichheitsgrundsatz an, so kann dieser Anspruch zu einem indirekten Zwang für den Einsatz höhenverstellbarer Tische interpretiert werden, weil eine Fußstütze seinen Zweck verfehlen würde.